Traditions-Gastronomie Borgböhmer´s Waldesruh

Borgböhmer´s Waldesruh ist nicht nur bekannt für seine ausgezeichnete A-la-carte-Küche, sondern vor allem auch für die Ausrichtung von Feiern mit Anspruch. Festlichkeiten auf einer hohen emotionalen Ebene, die ein außergewöhnliches Ambiente und perfekten Service erfordern. Die Gäste sagen sie meist nur: „Wir gehen zu Borgböhmer“ oder „Wir gehen in die Waldesruh“!

Das zeigt die Vertrautheit zu dieser gastronomischen Institution seit über 130 Jahren. Die eigene gastronomische Zeitrechnung begann im Jahre 1888, nachdem die Genehmigung zum Ausschank alkoholischer Getränke erteilt worden war. Aber schon reichlich vor dieser Zeit wurden Wanderer und Spaziergänger durch das Weitmarer Holz mit Wegzehrung versorgt. An einem kleinen Bergrücken ihres Lehens errichteten Johann Henrich Borgbömer (noch ohne „h“) und Wilhelmina Letzner 1819 ein bäuerliches Gehöft.

Am 3. Juni 1861 konnte sich der Nachfahre Heinrich Borgböhmer für 654 Reichstaler freikaufen. 1887 waren die damaligen Schulden abgetragen. Erste gastronomische Gehversuche waren längst aus den Kinderschuhen herausgewachsen. Nach Erteilung der Konzession zum Ausschank alkoholischer Getränke stiegen die Gästezahlen spürbar an.

Nach dem 2. Weltkrieg tanzten traumatisierte Bürger nach jahrelangen Entbehrungen unter alten Kastanien dem Wirtschaftswunder entgegen. In den Tanzpausen nahm man in lauschigen Nischen das eine oder andere Gläschen zu sich.

An dem Ort des Kennenlernens wurde dann nicht selten auch geheiratet. Der gastronomische Neben- wurde zum Haupterwerb. 1955 ehelichte Heinrich Borgböhmer, genannt Heinz die Gastronomentochter Gerda Haupt. Unentwegter Einsatz und zahlreiche Um- und Anbauten mit kostbarem Interieur begründeten das schier unverwüstliche Renommee der Waldesruh.

Dann legte 2010 ein verwirrter Brandstifter Haus und Geschichte in Schutt und Asche. Die Söhne Heinrich Heino (Kaufmann) und Gerd (Küchenmeister) bewiesen Zusammenhalt und errichteten gemeinsam mit Mutter Gerda und vielen kreativen Köpfen eine völlig neue Waldesruh im mediterranen Stil. Luftig und lichtdurchflutet präsentieren sich die modernen Festräume, die nicht nur bei Feierfreudigen für Begeisterung sorgen. Beruhigend, dass bei einem derartigen Investitionsvolumen die vielen Stammgäste die neue Waldesruh annahmen. Gut, dass beinahe täglich neue hinzu gewonnen werden können. Herrlich, dass die Natur wieder mit am Tisch sitzt.

Kontaktieren Sie uns

Nutzen Sie unser Kontaktformular um einen Tisch zu reservieren oder eine Anfrage für Ihre Feier zu stellen.
Natürlich würden wir uns auch über Ihren Anruf freuen. Ruhetage: Montag und Dienstag ausser an Feiertagen und bei größeren Gesellschaften.